FDP-Antrag zur Einführung einer Impfpflicht

Krankheiten mit schweren Folgeschäden wie z.B. Masern, Röteln, Mumps usw. könnten komplett ausgerottet werden, wenn 95% der Bevölkerung dagegen geimpft wären. Berlin verfehlt dieses Ziel kontinuierlich Jahr für Jahr und das obwohl der ganz große Teil der Bevölkerung seine Kinder impfen lässt.

Wir müssen daher diejenigen schützen, die sich nicht impfen lassen dürfen oder können, wie zum Beispiel die Kleinsten in unserer Gesellschaft, nämlich die unter 11 Monate alten Kleinkinder. Um das Ziel der Ausrottung voranzutreiben beschloss die FDP auf einem Bundespartei das Einführen einer Impfpflicht.

Warum auch aus liberaler Sicht eine Impfpflicht richtig ist und ob dies rechtlich durchsetzbar wäre, das erfahren Sie in der Rede von Florian Kluckert MdA im Parlament vom 25. Januar 2018, in der er unseren Antrag begründet, ein Impf-Erinnerungsmanagement aufzubauen und eine Impfpflicht einzuführen.

In der BZ ist ebenfalls ein Artikel zum Thema erschienen, der hier nachzulesen ist.