Wirtschaft

Estrel

Eine funktionierende Wirtschaft ist das Herzstück unserer Gesellschaft. Sie schafft Arbeitsplätze und sorgt damit für Wohlstand. Insbesondere Selbstständige, Freiberufler, Handwerker sowie kleine und mittelständische Betriebe tragen diese Entwicklung. Aus diesem Grunde werden wir alles dafür tun, damit ansässige oder neu zuziehende Unternehmen optimale Bedingungen vorfinden.

  • Gerade neu zuziehende Unternehmen wollen wir mit einer gelebten Willkommenskultur herzlich im Bezirk begrüßen und bei ihren ersten Schritten begleiten. Hierzu werden wir unter anderem die Wirtschaftsförderung des Bezirkes neu aufstellen und die Zusammenarbeit mit der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH intensivieren.
  • Die Verwaltungs- und Genehmigungspraxis wollen wir vereinfachen und klare Strukturen in den Verfahrensabläufen schaffen. Die Digitalisierung der Verwaltungsabläufe im Bezirksamt muss weiter erhöht werden. Zudem müssen klare Zuständigkeiten und Ansprechpartner vorhanden sein, damit Probleme schnell und effizient gelöst werden können.
  • Die Wirtschaft benötigt eine optimale digitale und analoge Infrastruktur. Wir werden uns dafür einsetzen, den Breitbandausbau zu beschleunigen und flächendeckend 5G zu etablieren. Wir werden uns auch dafür einsetzen, Staus im Bezirk durch digitale Lösungen zu verringern, um so einen effizienten Verkehrsfluss zu ermöglichen.
  • Der Fachkräftemangel wird für die im Bezirk tätigen Unternehmen zunehmend zu einem Problem. Durch ein regionales Fachkräftebündnis wollen wir die regionalen Strukturen verbessern, Arbeitslose qualifizieren sowie die Aus- und Weiterbildung voranbringen. Priorität hat dabei für uns der erste Arbeitsmarkt ohne arbeitsmarktpolitische Maßnahmen zu vernachlässigen.
  • Neben vielen anderen Branchen stellen der Einzelhandel und der Tourismus für unseren Bezirk bedeutende Wirtschaftsfaktoren dar. Eine auf die Bedürfnisse des Einzelhandels ausgerichtete Stadtplanung steht für uns im Fokus. Gleichzeitig setzen wir uns auf Bundesebene dafür ein, die Sonntagsöffnung zu erlauben. Spätis soll es grundsätzlich ermöglicht werden, sonntags wieder zu öffnen. Den Umbau von Karstadt am Hermannplatz sowie den Neubau des Estrel Towers begrüßen wir ausdrücklich.
  • Durch den notwendigen Bau von Wohnungen werden kleine und mittelständische Betriebe oftmals verdrängt. Wir werden uns dafür einsetzen, dass entsprechende Ersatzflächen z. B. bei aufgegebenen Industriestandorten erschlossen werden. Eine gute Durchmischung von Wohnen und Arbeiten sowie kultureller Nutzung ist uns wichtig.